Die neuesten Todesfälle durch Borneo sind das Herz gestört

Naruto wissen ein oder zwei Dinge über das Ziehen an den Herzen der Fans und haben ihnen beigebracht, alle Tricks zu ersetzen. Nach fast zwei Jahren Boruto Ich hatte einige wirklich besorgniserregende Momente vor die Fans gestellt, aber nur wenige konnten die Todesfälle überleben, die gerade passiert waren.

An wochenenden Boruto: Naruto der nächsten Generation mit den neuesten Folgen ausgestrahlt, und hier sehen Fans, dass ein Favorit am Ende steht. Episode 88 sieht, dass Team 10 auf Kokuyo trifft, der Akuta ist anfangs zu stark. Inojin befand sich irgendwann in der Gnade von Kokuyo und ließ ihn in Ordnung. Akkun blockierte und beschützte Inojin jedoch auf Kosten seines Lebens.

Boruto es macht Akkun zwar nicht lang, aber eine kindliche Kreatur ist ein schneller Favorit. Sein unreines Verhalten und seine unendliche Liebe zu Inojin machten Akkun sehr liebenswert. Viele Menschen ließen hoffen, dass der unvollkommene Akuta mit seinem Freund nach Daun Village zurückkehren könnte. Allerdings entschied sich Akkun dafür, sein Leben zu opfern, um Inojin zu retten, und die letzten Momente des Paares ließen die Fans weinen.

“Warum bist du hierher gekommen? Du weißt, dass du nur eine Last werden wirst”, hörte man Inojin, als er Akkun erzählte, als er die Kreatur umarmte.

In seinen letzten Momenten griff Akkun nur zum letzten Mal in Inojin ein und schlug sein Gesicht. Die sterbende Kreatur sprach dann Inojins Namen aus, bevor sie starb und den Körper des Tons zerstörte. Bei Inojin musste der arme Junge seine Tränen bedecken, als seine Freunde auf den Flügeln warteten, und die Fans gaben zu, dass die Szene eindeutig die traurigste war. Boruto wurde zusammengestellt.

“Er ist nicht einmal ein Mensch, aber ich denke, er glaubt, wir sind Freunde. Sehr gute Tonpuppen”, würgte Inojin vor Tränen. “Er ist wirklich ein Idiot.”

Offensichtlich war der Junge nicht so sicher, wie er mit seinem Verlust umgehen sollte, aber er schien besser damit umzugehen, als Sai es in seiner Jugend getan hatte. Inojin möchte in allem wie sein Vater sein, aber es ist nichts falsch daran, den Tod eines Freundes zu trauern. Nun muss der Junge die Arbeit vollenden, die Akkun ihm gegeben hat, um zu helfen, und Inojin wird seine kleinen Freunde sicherlich stolz machen.

Ursprünglich von Masashi Kishimoto gemacht, Naruto lief in Shueisha’s Weekly Shonen Jump für 700 Kapitel. Diese Geschichte folgt einem jungen Ninja, in dessen Inneren sich ein Dämon befindet, der in seiner Heimatstadt Anführer sein will. Fortsetzung, Boruto: Naruto der nächsten Generation einige Jahre nach den Ereignissen der ursprünglichen Naruto-Geschichte und Kindermerkmale von vielen Schlüsselfiguren wie Naruto und Hinata arrangiert.

Der obige Artikel stammt ursprünglich aus: Comic Book

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

Powered by WordPress and Bootstrap4